Was hat Bogen schießen mit meinen Kundenbeziehungen zu tun?

Ausrüstung zum Bogen schiessen
Kategorie: Kundenbindung

Egal ob im privaten oder geschäftlichen Umfeld. Beziehungspflege geht nicht von allein. Das wurde mir kürzlich bei einem Familienausflug wieder bewusst.

Wenn man Kinder hat, ist die Pubertät keine einfache Zeit. Interessen gehen auseinander und die gemeinsamen Erlebnisse reduzieren sich. Egal welchen Vorschlag man unterbreitet – alles ist doof oder langweilig, man will sich online mit seinen Freunden treffen oder es kommt die Antwort: „Boah neeee, das haben wir schon x-Mal gemacht“.

Du kennst das?

Als dann mein Jüngster (15 Jahre) am letzten Wochenende fragte, ob wir zusammen „Bogen schießen“ gehen, war ich zuerst völlig perplex über diese Initiative und anfangs auch sehr skeptisch, ob dies auch etwas für mich ist. Ich stellte mir vor, dass die primäre Herausforderung beim Bogen schießen daraus besteht, einfach auf ein vorher definiertes Ziel zu schießen und jeder in der Gruppe muss dieses Ziel der Reihe nach treffen. Was nach einiger Zeit doch langeilig sein kann.

Da ich aber ein unheimlicher Familienmensch bin und mehr Zeit mit den Kindern und meinem Mann verbringen wollte, habe ich zugestimmt. Hinzu kam, dass es mich auch gejuckt hat etwas Neues zu lernen.

Und ich wurde positiv überrascht.

Nachhaltige Beziehungen: Kommunikation & Interaktion


Es war viel mehr als „Bogen schießen“. Das Ganze war eine rundum Erlebnis. »Das kann man online überhaupt nicht erleben« O-Ton meiner Kinder! Was war es, dass uns so begeistert hat?

Wir hatten 5 h gemeinsamen Spaß und emotionale Momente
Gemeinsame Zeit ist etwas Kostbares. Früher gab es viele dieset Momente beim gemeinsamen Sport oder beim Gesellschaftsspiel. Es war mal wieder schön die Zeit zu genießen. Wir hatten einen heiden Spaß und mussten so viel lachen wie schon lange nicht mehr.

Wir lernten aufgeschlossen zu sein, gegenüber anderen Herangehensweisen
Wenn man sich täglich sieht, dann überlagern im Alltag die Gewohnheiten oft die besonderen Momente. Man übergeht diese Momente viel zu schnell. Hält sie nicht mehr fest, weil der Beruf oder die Schule im Vordergrund steht. Ich sah meine Kinder von einer ganz anderen Seite.
Nicht die digitalen Medien bestimmten den Tag sondern das Erlebnis. Alle konzentrierten sich, interessierten sich für die Herangehensweise des Anderen und lachten über Missgeschicke und Erfolge der ganzen Familie.

Wir lernten alle gemeinsam etwas Neues
Für die ganze Familie war dieser Sport etwas Neues. Wir lernten alle eine neue Sportart. Egal mit welchem Alter oder mit welcher Erfahrung man dies angeht, der hat den selben Ausgangspunkt. Nur jeder bewältigt die Aufgabe unterschiedlich. Wichtig allein war die gemeinsame Zeit und die gegenseitige Wertschätzung.

Wir übten Ruhe, Geduld und Gelassenheit
Der gemeinsame Aufenthalt in der Natur, gab uns das Gefühl der Ruhe. Wir genossen die Stille um uns herum, als ob die Zeit stillsteht. Keiner wurde getrieben, ganz im Gegenteil, nur durch die innere Ruhe, konnte man sich auf das Ziel fokussieren.

Und mir wurde dabei wieder bewusst, dass es genau die Dinge sind, die ein Team ausmachen und die mir auch in meinen Kundenbeziehungen wichtig sind.

Kundenbeziehungen basieren auf Vertrauen

Für mich sind Kundenbeziehungen in erster Linie Teamarbeit. Nur gemeinsam können wir die Ziele erreichen. Deshalb ist es mir wichtig, dass wir uns gegenseitig wertschätzen und respektieren.  Echte Teamarbeit.

  • Neue Herausforderungen gemeinsam angehen und bewältigen.
  • Das Ziel des Kunden ist auch mein Ziel.
  • Transparenz und gegenseitiges Vertrauen. Dann kann gute Entscheidungen unter Zeitdruck treffen.
  • Gemeinsam lassen sich Ziele mit Leichtigkeit erreichen.
  • Emotionen sind in einer Beziehung sehr elementar, um authentisch zu sein.
  • Um eine Beziehung am Laufen zu halten, muss man sie bewusst pflegen.

4 Grundpfeiler meiner nachhaltigen Kundenpflege

Aus dieser Erfahrung heraus, habe ich für mich 4 Grundelemente festgelegt, die ich in meinen Kundenbeziehungen pflegen möchte um optimal als Team zu arbeiten. 

  • Gegenseitige Wertschätzung und Respekt im Umgang stärkt die Kundenbindung: Dazu gehört in erster Linie das gegenseitige Zuhören.
  • Persönliche Kommunikation auf Augenhöhe: Als Team kommt man schneller vorwärts, denn jeder kann von der Erfahrung und dem Knowhow des anderen profitieren.
  • Gemeinsam Ziele erreichen: Eine kontinuierliche Zusammenarbeit basiert auf gegenseitigem Vertrauen. Nur wenn das Verhältnis zwischen Kunde und Dienstleister offen und ehrlich ist, kann Vertrauen entstehen.
  • Vertrauen hält eine Beziehung zusammen. Dazu gehört neben Ehrlichkeit und Transparenz auch  Kompetenz, Erfahrung und Glaubwürdigkeit.
  • Langlebigkeit der Beziehung: Nicht nur während eines Projektes, sondern auch danach ist es wichtig den Kontakt zu pflegen – für eine nachhaltige Kundenpflege und Kundentreue.

Mein Fazit: Beziehungspflege ist Teamarbeit.

Zusätzlich kannst du auch für besondere Gelegenheiten persönliche Grüße und Karten versenden.
Weitere Tipps zum Aufbau einer Kundenbeziehung findest du in meinen Blogartikel.

Du möchtest mehr über nachhaltige Kundenbeziehungen wissen und wie man bei seinen Kunden in Erinnerung bleibt? Dann buche einen Kennenlern-Termin oder wenn du Interesse hast, dann schreib dich in meinen Newsletter ein. 

Hol dir dein kostenloser Corporate Design Check und  lerne Schritt für Schritt, wie du von einem Logo zu einem professionellen Corporate Design gelangst.
Roadmap - Corporate Design Grafik
Weigle

Cornelia Weigle
Ich unterstütze mittelständische Unternehmen & Arztpraxen dabei, ihr Corporate Design zu professionalisieren und für analoge und digitale Medien fit zu machen. Denn ich bin der festen Überzeugung, dass langjährige Kundenbeziehungen nur funktionieren, wenn sie in beiden Welt erlebbar sind.

Newsletter Anmeldung